Allgemeine Geschäftsbedingungen

Reiserücktritt von Teilnehmern

Der Teilnehmer / die Teilnehmerin kann jederzeit vor Beginn der Maßnahme von einer Reise / Veranstaltung / Freizeit zurücktreten. Durch den Rücktritt verliert der KJR den Anspruch auf die vereinbarte Teilnehmergebühr und erstattet diese dem Teilnehmer / der Teilnehmerin zurück.
Rücktrittserklärungen und Änderungswünsche gelten nur schriftlich und werden mit dem Tag des Eingangs der Erklärung beim Veranstalter wirksam.
Nichtzahlung von fälligen Beträgen des Teilnahmepreises ersetzt keine Rücktrittserklärung.
Im Falle eines Rücktritts oder des Nichterscheinens bei Veranstaltungsbeginn verlangt der Veranstalter eine Entschädigung in folgender Staffelung:

Tage vor Reisebeginn / Höhe der Entschädigung
Rücktritt vom 21. - 15. Tag vor Reisebeginn 20 % des Reisepreises
Rücktritt vom 14. - 7. Tag vor Reisebeginn 30 % des Reisepreises
Rücktritt bis 6 Tage vor Reisebeginn 50 % des Reisepreises

Der Teilnehmer / die Teilnehmerin ist berechtigt, einen Ersatzreisenden zu stellen, der dann seinerseits in die Rechte und Pflichten aus dem Reisevertrag eintritt (§ 651 b BGB). In diesem Fall wird eine Bearbeitungsgebühr von 10,00 € erhoben.
Der KJR kann der Teilnahme einer Ersatzperson jedoch widersprechen, wenn diese den Anforderungen des Teilnehmerkreises (z.B. Alter, Geschlecht) nicht genügt oder ihrer Teilnahme gesetzliche Vorschriften oder behördliche Anordnungen entgegen stehen.
Generell empfehlen wir Ihnen, bei Ihrer Versicherung eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen.